Fandom


Die Hohe Schule ist eine Universität im Stadtstaat Jadestadt.

HierarchieBearbeiten

  • Schulleiter

Als Herrscher über Jadestadt besitzt er sehr viel Macht. Er bestimmt nicht nur die Großmeister, sondern auch, wer an der Hohen Schule studieren darf und wer nicht. Ihm obliegt die völlige Entscheidungsgewalt über Jadestadt und die Hohe Schule. Meist ist er selbst einer der neun Großmeister und unterrichtet ein Fach. Er wird von den Großmeistern erwählt und bleibt in seinem Amt bis er stirbt, abdankt oder sich nach festgesetzten Richtlinien als unfähig erweist.

Bekannte Schulleiter: Yua Rinartin

  • Großmeister

Es gibt neun Großmeister, die vom Schulleiter als Meister ihres Fachs/ihrer Fächer erwählt werden. Sie gelten gemeinhin als die besten ihres jeweiligen Gebietes und sie unterrichten auch nur die besten und talentiertesten Schüler.

Liste der Großmeister von Jadestadt

  • Meister

Jeder Großmeister kann sich aus seinen Yondarin bis zu acht Meister erwählen, die ihm beim Unterricht zur Seite stehen, sich um die Betreuung seiner Schüler kümmern und ihm auch als Sektretäre und Berater behilflich sein können. Es ist eine große Ehre, zum Meister ernannt zu werden, und die Chancen stehen gut, dass man als solcher irgendwann zu einem Großmeister ernannt wird.

  • Yondarin

Yondarin (in der Gemeinsprache (GS) "Gelehrter") sind meisterhafte Schüler, die in ihrem Fachgebiet bereits sehr nah an der Perfektion sind.

  • Shintarin

Shintarin (GS: "Unvollständiger Gelehrter")

  • Daera

Daera (GS: "Besserer Erlernender")

  • Yosura

Yosura (GS: "Erlernender")

  • Sinfera

Sinfera (GS: "Sich gerade erst auf den Weg Begebender")

Je nach Schülergraduierung trägt man mehr goldene Ringe an den Ärmeln, als Sinfera einen, als Yondarin fünf. Meister, Großmeister und Schulleiter haben spezielle Roben, an denen man sie sofort erkennt. Die Schüler hingegen tragen nach ihrem Fach Einheitskleidung.

FächerBearbeiten

Ein Schüler kann maximal ein Hauptfach und drei Nebenfächer wählen, in denen er ausgebildet wird. Die Nebenfächer werden meistens von Meistern unterrichtet und vermitteln nur grundlegende Fertigkeiten, während die Hauptfächer alles umfassen, was man auf diesem Gebiet lernen kann.

  • Magie der Worte (elementar und unelementar): moosgrüne Robe
  • Magie des Geistes: rot-gelbe Robe
  • Schmiedekunst
  • Mineralkunde
  • Höhere Wissenschaften: gelbes Gewand mit bunten Stickereien, das von blauen Bändern zusammengehalten wird
  • Geschichte der (Alten und Neuen) Welt
  • Diplomatie
  • Göttertum: weiß-gelbe Robe
Der Großmeister dieses Fachs ist meist auch der Hohepriester der Vier Hohen Götter.
  • Heilkunde: Kleidung in verschiedenen Violetttönen
  • Kunst des Waffenlosen Kampfes: braune Kutte
  • Kunst des Bewaffneten Kampfes: roter Wappenrock, wahlweise mit Leder- oder Stahlrüstung
  • Kräuter- und Pflanzenkunde
  • Bestia (der Alten und Neuen Welt)

GesetzeBearbeiten

§1 Grundlegende GesetzeBearbeiten

  • Keine Rasse und kein Volk darf diskriminiert werden.

  • Jeder Student ist gleichwertig.

  • Keinem Studenten darf lebensbedrohlicher Schaden zugefügt werden und nach Möglichkeit kein Lebensqualität mindernder.

§2 Meister und GroßmeisterBearbeiten

  • Meister wie Großmeister müssen mit höchstem Respekt behandelt werden.

  • Ihre Befehle müssen nach bestem Wissen und Können ausgeführt werden, außer sie widersprechen §1.

  • Der Schulleiter ernennt die Großmeister nach bestem Wissen und Gewissen, unbeeinflusst durch Herkunft, Rasse, Religion und Alter.

  • Als Großmeister geeignet sind Personen mit höchster Ausbildung und/oder nachweislich höchstem Wissen in ihrem Fachbereich/ihren Fachbereichen. Außerdem müssen sie sich als charakterlich einwandfrei erweisen.

  • Nach Möglichkeit sollte einer der Meister nach Abgang seines Großmeisters zu ebenjenem ernannt werden.

  • Ein Großmeister kann bis zu acht Meister aus seinen Yondarin benennen, die ihm in Seminaren und Unterrichten zur Seite stehen und selbstständig Kurse geben.

  • Meister müssen sehr gute Graduierungen aufweisen und nachweislich umfangreiches Fachwissen besitzen.

§3 SchulleiterBearbeiten

  • Der Schulleiter wird von den Großmeistern gewählt.

  • Er muss einen Stimmenanteil von mindestens 5 besitzen.

  • Er wird auf Lebenszeit gewählt, außer er dankt ab oder erweist sich anderweitig als nicht länger fähig, sein Amt auszuführen.

  • Der Schulleiter muss politisch unbeeinflusst und immer auf das Wohl von Jadestadt bedacht handeln.

(...)

§8 UnterkünfteBearbeiten

  • Jeder Student hat das Recht auf eine Unterkunft in den Wohntrakten des Schulgeländes, die seiner Graduierung entsprechen.

  • Jeder Student hat das Recht, darauf zu verzichten.

  • Gäste müssen bei den Hausverwaltern vorgemeldet werden, dürfen aber nur bis höchstens bis Mitternacht (Sinfera, Yosura), bzw. 2 Stunden nach Mitternacht (Daera), bzw. 4 Stunden nach Mitternacht (Shintarin) bleiben. Ausnahmen hiervon müssen rechtzeitig schriftlich bei der Hausverwaltung beantragt werden.

  • Ab zwei Stunden vor Mitternacht herrscht Ruhepflicht. Experimente oder sonstige Aktivitäten, die zu Lärm führen können, sind zu unterlassen.

  • Ab Mitternacht ist es Studenten außer Yondarin und Shintarin nicht gestattet, das eigene Wohngebäude zu verlassen. Rechtzeitig vor Mitternacht haben sie sich dorthin zu begeben.

§9 NotstandsparagrafBearbeiten

  • Wenn der Schulleiter den Notstand ausruft, werden diese Gesetze als ungültig erklärt und den Worten des Schulleiters gegenüber gilt unabdingbarer Gehorsam.

  • Der Notstand darf ausgerufen werden, wenn Krieg, Unruhen oder sonstige politische, wirtschaftliche oder militärische Gefahr von außen droht.

  • Der Notstand muss eingestellt werden, wenn die Gefahrenquelle erloschen ist.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.